Alternativen zur Fettabsaugung

Welche Alternativen gibt es zu einer Fettabsaugung (Liposuktion)?

Die unterschiedlichen Methoden, wie zum Beispiel die Tumeszenz, die Laserlipolyse oder Lipopulsing stellen lediglich verschiedene Möglichkeiten dar, die Fettzellen von dem Gewebe zu lösen. Dennoch muss das Fett bei allen Methoden durch einen operativen Eingriff abgesaugt werden.

Die Fett-weg-Spritze – eine Alternative zur Liposuktion?

Alternative zur FettabsaugungDie Fett-weg-Spritze (Injektionslipolyse) gehört zu den neuesten Methoden der Fettabsaugung und wird ohne einen operativen Eingriff vorgenommen. Dabei wird Phosphatidylcholin in das Gewebe gespritzt, ein Lecithin, welches auf natürliche Weise im Körper vorkommt. Es zersetzt die Fettzellen und sie werden über das Lymphsystem auf natürliche Weise abtransportiert. Die Fett-weg-Spritze kostet etwa 350 bis 900 Euro, je nachdem wie viele Behandlungen notwendig sind. Allerdings ist sie nur zur Reduktion von kleineren Mengen Fett geeignet und schließlich auch nicht ohne ungewünschte Nebenwirkungen. Je nach den körperlichen Gegebenheiten kann sie auch unschöne Dellen und Formen hinterlassen, wie Patienten verschiedentlich berichtet haben. Natürlich kann sie auch ungewünschte Allergische Reaktionen auslösen oder gar keine Wirkung zeigen. Die Deutsche Gesellschaft für Ästhetisch-Plastische Chirurgie (DGÄPC) warnt jedoch vor der Fett-weg-Spritze, da die Nebenwirkungen noch nicht ausreichend erforscht sind. Wenn eine zu große Menge Fett gelöst wird kann es auch zu Entzündungen führen. Offiziell ist sie demnach in Deutschland noch nicht zugelassen.

Kryolipolyse – eine nicht-invasive Behandlung zur Reduktion von Fettzellen

Eine Kryolipolyse werden Fettzellen durch Einwirkung von Kälte reduziert. Die entsprechende Hautpartie wird eine Stunde lang mit einer Vakuumpumpe auf 2 bis 4 Grad C unterkühlt. Angeblich sollen die Fettzellen unter der Einwirkung von Kälte früher absterben als anderes Gewebe. Die Behandlung kostet bei vier Anwendungen etwa 2.600 Euro. Laut Herstellerangaben reduziert sich das Fett nach circa 8 bis 16 Wochen. Es treten Hautrötungen, Blutergüsse und Taubheitsgefühle unmittelbar nach der Behandlung auf. Weitere Nebenwirkungen sind bisher unbekannt. In den USA wird die Methode bereits angewendet und auch in Deutschland steht sie als Coolsculpting zur Verfügung.

UltraShape und LipoSonix – Ultraschall-Fettabbau als Alternative zur Liposuktion

Dieses spezielle Ultraschall-Verfahren bietet eine non-invasive Alternative zur Fettabsaugung, bei der niederfrequente Ultraschallwellen für das Verflüssigen der Fettzellen sorgen, die dann über das Lymphsystem des Körpers abtransportiert werden. Angeblich sollen dadurch keine anderen Gefäße, Organe oder Nerven beschädigt werden. Das ist aber bislang noch unbekannt. Je nach Ultraschall Verfahren und Dauer der Anwendung liegen die Kosten für den Fettabbau bei etwa 1.500 Euro bis 2.500 Euro.

Der Magenballon – Eine Alternative zur Fettabsaugung?

Eigentlich stellt der Magenballon keine wirkliche Alternative zur Fettabsaugung (Liposuktion) dar. Er kann zwar ohne operativen Eingriff in den Magen eingesetzt werden, ist aber eher eine Methode zur Gewichtsreduktion für stark übergewichtige Menschen. Sie nehmen dadurch nicht mehr so viel Nahrung zu sich. Für Menschen mit zu hohem Übergewicht, entsteht ein größeres Risiko bei einem operativen Eingriff. Bei einem Body Mass Index über 30 ist eine alternative Behandlung ratsam. Der Body Mass Index berechnet sich wie folgt: Körpergewicht in kg geteilt durch die Körpergröße in m.

Viele weitere nützliche Informationen rund um das Thema Fettabsaugung finden sie auf den Folgenden Seiten.